Klinkerplatte

Die Robuste

Klinkerplatten

Seit über 200 Jahren kommt Klinker in der Schweiz dort zum Einsatz, wo besondere Widerstandsfähigkeit gefragt ist. Heute sind die Beläge aber nicht mehr nur in Schulhäusern, Industrieumgebungen und für Restaurierungen im Denkmalschutz beliebt, sondern werden auch im modernen architektonischen Objektbau verwendet. Das traditionsreiche Baumaterial ist sehr langlebig und wetterfest, zum Teil sogar frostsicher und damit für den Aussenbereich ebenfalls geeignet. Nicht zuletzt bieten die gebrannten, unglasierten Platten eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten. 

Bei uns finden Sie kein Standardprodukt, sondern handgeformte und einzeln gepresste Klinkerplatten, die auch individuelle Gestaltungsfreiheit und Sonderproduktionen ermöglichen. 14 Farbnuancen bieten wir Ihnen an, wobei die Farbgebung durch das Ursprungsmaterial aus der Tongrube und die Brenntemperatur definiert wird. Im Plattenladen sind wir auch auf Klinkerreproduktionen für den Denkmalschutz ausgerichtet. Wer den soliden Vintage-Stil schätzt und auf Schweizer Herstellung Wert legt, findet im Plattenladen das Gewünschte. 

Entdecken sie die Welt des Klinkers

Entdecken Sie die Welt Des Klinkers

Herstellung

Hochgebrannte Tone werden Klinker genannt. Der Naturton wird zuerst gemischt und in eine Form gepresst. Anschliessend erfolgt die Trocknung des Materials. Später werden die Platten unter so hohen Temperaturen gebrannt, dass der Sinterprozess einsetzt und so die Poren des Brenngutes verschliesst. Dies führt zu der Verdichtung des Materials, wobei die Form der Platte erhalten bleibt. Bei der nachfolgenden Trocknung erfolgt die Reduzierung des Wassergehalts auf unter 2%. Die Platten werden von Hand auf einen Ofenwagen geschichtet und anschliessend im Hochtemperaturofen bei 1100-1200°C gebrannt. Normale Ziegel werden zwischen 800-1000°C gebrannt. Beim Brennvorgang erfahren die Platten eine Materialreduktion um bis zu 10%.

Zusammensetzung

Für die Herstellung von Klinkersteinen werden Lehm, silikatreiche Tonmineralien und Feldspat als Rohstoffe verwendet. Für die Produktion werden die Ausgangsstoffe mit Wasser vermischt und im RAM-Pressverfahren geformt. Für vielfältige Farbnuancen werden verschiedene Tone aus unterschiedlichen Lehmgruben miteinander vermischt.
  • Lehm
  • Tonmineralien
  • Feldspate
  • Wasser

Herstellung

Hochgebrannte Tone werden Klinker genannt. Der Naturton wird zuerst gemischt und in eine Form gepresst. Anschliessend erfolgt die Trocknung des Materials. Später werden die Platten unter so hohen Temperaturen gebrannt, dass der Sinterprozess einsetzt und so die Poren des Brenngutes verschliesst. Dies führt zu der Verdichtung des Materials, wobei die Form der Platte erhalten bleibt.

Bei der nachfolgenden Trocknung erfolgt die Reduzierung des Wassergehalts auf unter 2%. Die Platten werden von Hand auf einen Ofenwagen geschichtet und anschliessend im Hochtemperaturofen bei 1200-1400°C gebrannt. Normale Ziegel werden zwischen 800-1000°C gebrannt. Beim Brennvorgang erfahren die Klinkerplatten eine Materialreduktion um bis zu 10%.

Zusammen- setzung

Für die Herstellung von Klinkersteinen werden Lehm, silikatreiche Tonmineralien und Feldspaten als Rohstoffe verwendet. Für die Klinker-Produktion werden die Ausgangsstoffe mit Wasser vermischt und im Formpressverfahren geformt. Für vielfältige Farbnuancen werden verschiedene Tone aus unterschiedlichen Lehmgruben miteinander vermischt.

  • Lehm
  • Tonmineralien
  • Feldspate
  • Wasser

Formen

Für Ihren Klinkerbelag stehen vier Grundformen zur Wahl. So können Sie Ihre Klinkerplatten quadratisch, sechseckig oder achteckig mit Einlegern anfertigen lassen. Für die quadratische Form stehen wiederum mehrere Grössen zur Verfügung. Die gestalterischen Möglichkeiten sind kombiniert mit unterschiedlichen Farben und Oberflächenstrukturen umfangreich und sorgen für ein Klinker-Design nach Ihren Massstäben. Auch Sonderproduktionen sind auf Anfrage möglich.

QUADRAT

Formen Klinker 21

QUADRAT
15 x 15 x 1.2 cm

Formen Zementplatten 02

MEDIUM SQUARE
20 x 20 x 1.2 cm
18 tiles / box
0.72 m2 / box
20 kg / box

Formen Zementplatten 03

MEDIUM SQUARE
20 x 20 x 1.2 cm
18 tiles / box
0.72 m2 / box
20 kg / box

Formen Zementplatten 04

MINI SQUARE
10 x 10 x 1.2 cm
72 tiles / box
0.72 m2 / box
20 kg / box

6-ECK

Formen Klinker 22

6-ECK
14.5 x 14.5 x 1.2 cm

Formen Zementplatten 02

MEDIUM SQUARE
20 x 20 x 1.2 cm
18 tiles / box
0.72 m2 / box
20 kg / box

Formen Zementplatten 03

MEDIUM SQUARE
20 x 20 x 1.2 cm
18 tiles / box
0.72 m2 / box
20 kg / box

Formen Zementplatten 04

MINI SQUARE
10 x 10 x 1.2 cm
72 tiles / box
0.72 m2 / box
20 kg / box

8-ECK

Formen Klinker 23

8-ECK 17
17 x 17 x 1.2 cm

Formen Klinker 25

EINLEGER 17
7 x 7 x 1.2 cm

Formen Klinker 24

8-ECK 15
15 x 15 x 1.2 cm

Formen Klinker 26

EINLEGER 15
6 x 6 x 1.2 cm

QUADRAT

Formen Klinker 21

QUADRAT
15 x 15 x 1.2 cm

Formen Zementplatten 02

MEDIUM SQUARE
20 x 20 x 1.2 cm
18 tiles / box
0.72 m2 / box
20 kg / box

Formen Zementplatten 03

MEDIUM SQUARE
20 x 20 x 1.2 cm
18 tiles / box
0.72 m2 / box
20 kg / box

Formen Zementplatten 04

MINI SQUARE
10 x 10 x 1.2 cm
72 tiles / box
0.72 m2 / box
20 kg / box

6-ECK

Formen Klinker 22

6-ECK
14.5 x 14.5 x 1.2 cm

Formen Zementplatten 02

MEDIUM SQUARE
20 x 20 x 1.2 cm
18 tiles / box
0.72 m2 / box
20 kg / box

Formen Zementplatten 03

MEDIUM SQUARE
20 x 20 x 1.2 cm
18 tiles / box
0.72 m2 / box
20 kg / box

Formen Zementplatten 04

MINI SQUARE
10 x 10 x 1.2 cm
72 tiles / box
0.72 m2 / box
20 kg / box

8-ECK

Formen Klinker 23

8-ECK 17
17 x 17 x 1.2 cm

Formen Klinker 25

EINLEGER 17
7 x 7 x 1.2 cm

Formen Klinker 24

8-ECK 15
15 x 15 x 1.2 cm

Formen Klinker 26

EINLEGER 15
6 x 6 x 1.2 cm

Farben

Je nach Grube, aus welcher der Ton gewonnen wurde und je nach Verwendungsmenge unterscheidet sich die Farbe der Klinkersteine. Der Plattenladen bietet standardmässig 14 Farben für Klinker: von ganz hellen, pudrigen Beige- und Grautönen über sattes Rot und Oker bis his zu dunkleren Anthrazit- und Braun-Nuancen. Farbliche Spezialanfertigungen sind auf Anfrage möglich.

Klinker

Oberflächen

Klinkerplatten bieten mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen ein weiteres Gestaltungselement zur Ergänzung von Form und Farbe. Die unglasierten Klinkerplatten können dank unterschiedlicher Profilierungsverfahren strukturiert werden, was Ihrem Belag eine zusätzlich spannende Optik verleiht. Mit verschiedenen Gipsformen können beim Verpressen des Rohlings unterschiedlich strukturierte Oberflächen hergestellt werden.

Verarbeitung

Ein Klinkerbelag hat den Vorteil, dass er sehr robust und pflegeleicht ist. Man schafft also mit der Wahl eines Klinkerbodens eine sehr langlebige Variante, die entsprechend professionell verlegt werden sollte, damit die Freude ebenso lange anhält. Die fachmännische Präzisionsarbeit wird sich also auf jeden Fall auszahlen.

Vorbereiten

Vor dem Verlegen sollten die handgefertigten Klinkerplatten ausgepackt und gut durchmischt werden, da Grösse und Farbe der Klinker variieren. Durch die gute Einstreuung von unterschiedlichen Klinkerplatten wird der Belag optisch am ansprechendsten. Nehmen Sie sich dafür also genügend Zeit. Der Untergrund muss absolut trocken sein und die Fussbodenheizung unbedingt ausgeschaltet werden. Verwenden Sie nur einen geeigneten Plattenkleber und arbeiten Sie im Floating-Buttering-Verfahren. Die Klinkerrückseite muss sauber benetzt werden.

Verlegen

Erstellen Sie vor dem Verlegen einen Verlegeplan. Übertragen Sie diesen in Feldern auf den zu verlegenden Boden. Bleiben Sie beim Verlegen strikte innerhalb der Felder und verteilen Sie Fugen innerhalb der Fläche. So ist sichergestellt, dass die Grössendifferenzen in den Verlegefeldern aufgenommen werden. Die Klinkerplatten sollten im Floating-Buttering-Verfahren verlegt werden, um eine volle Haftung der Platten zu erreichen. Gleichzeitig kann mit diesem Verfahren die Ebenheit der Oberfläche ausgeglichen werden. Die Klinkerplatten können mit einer Nass- oder Trockenfräse zugeschnitten werden. Führen Sie vorab einige Probeschnitte durch.

Verfugen

Verwenden Sie ausschliesslich Fugenmaterial, das für Klinkerplatten geeignet ist. Es ist ratsam, vor dem Ausfugen ein Muster zu erstellen. Wir geben Ihnen gerne Auskünfte dazu. Andernfalls fragen Sie Ihren Lieferanten.
Nach dem Ausfugen empfehlen wir, den Klinker technisch abzusäuern. So werden Verschmutzungen und Rückstände vom Fugenmaterial vollständig entfernt. Nach der Reinigung ist es wichtig, den Plattenbelag vollständig und gleichmässig austrocknen zu lassen – mindestens 48 Stunden. Erst anschliessend kann mit der Endbehandlung begonnen werden.

Veredeln

Schutzimpägnierung: «DER PORENFÜLLER»

Der Porenfüller ist für alle Klinkerplatten geeignet. Die spezielle Schutzimprägnierung ist öl-, fett- und wasserabweisend. Die Imprägnierungsstoffe sind in milden, wasserlöslichen Lösungsmitteln und Wasser gelöst. Sie vermindern die Schmutz- und Fleckenempfindlichkeit des Belags. Die Imprägnierung ist gesundheitlich unbedenklich und lebensmittelecht. Der Klinker behält unverändert seine natürliche Farbgebung.

Öl-Schutzbehandlung: «DER VEREDLER»

«DER VEREDLER» funktioniert ganz nach historischem Vorbild. Das natürliche Klinkeröl schützt und veredelt die Klinkeroberflächen. Im Weiteren verstärkt «DER VEREDLER» die Farbintensität und ergibt damit ein optisch verbessertes Gesamtbild.Nach der Veredelung der Platten muss «DER VEREDLER» aushärten. Die Aushärtungszeit beträgt mindestens 24 Stunden. Vorher darf der Boden nicht betreten oder abgedeckt werden.

REINIGUNG & Pflege

Ihr Klinkerbelag ist zwar sehr widerstandsfähig, dennoch lohnt sich eine fachgerechte Reinigung und Pflege. Wir bieten für alle unsere Produktwelten die passenden Reinigungsprodukte. Sie können diese entweder direkt im Plattenladen oder via Onlineshop beziehen. Auch wenn es um die Auffrischung Ihres bestehenden Klinkerbelags geht, sorgen wir gerne dafür, dass dieser zu seiner Originaloptik zurückfindet. Kontaktieren Sie uns diesbezüglich jederzeit.

Pflege-Tipps​

Tipp Nr. 1

Sind Ihre Klinkerbeläge noch ganz neu, empfehlen wir Ihnen, die Flächen das erste Mal mit doppelter Dosierung «Der Schutz Patron» zu reinigen. Dies gilt besonders für stark saugende Klinkerplatten. 

Tipp Nr. 2

Wischen Sie bei der Reinigung den Boden nass und lassen Sie die Lösung kurz einwirken. Nehmen Sie anschliessend das Schmutzwasser auf und lassen Sie den Belag trocknen.

Tipp Nr. 3

Wir empfehlen Ihnen, für das Aufnehmen der Böden eine Baumwollfaser zu verwenden.

Tipp Nr. 4

Ob Restaurierung, falsche Pflege oder natürliche Verschmutzung, wir können Ihnen und Ihrem Klinkerbelag helfen. Wir geben Ihren Klinkerplatten ihr einzigartiges, schönes Aussehen zurück.

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.

klinker

Beratung

Dienstag und Freitag ist der Showroom für die freie Besichtigungen unserer Produktwelten für Sie geöffnet. Falls Sie gerne unsere ungeteilte Aufmerksamkeit wünschen, vereinbaren wir gerne einen persönlichen Termin mit Ihnen. Am Montag, Mittwoch und Donnerstag nehmen wir gerne Termine für ein Beratungsgespräch entgegen. Wir veranschlagen ungefähr eine Stunde, um über Ihr Projektvorhaben und die Umsetzungsmöglichkeiten zu sprechen.

Öffnungszeiten

Dienstag & Freitag
09.00 – 17.00 Uhr
Freie Besichtigung

Montag – Mittwoch – Donnerstag
Beratung nach Vereinbarung